social-software - Softwarelösungen für die Sozialwirtschaft

Anwenderberichte

19.03.2014 stiftung st. franziskus heiligenbronn: Mit CGM SYSTEMA zu integrierten Rechnungswesen-, Finanz- und Fachprozessen.

Anwenderberichte
Die Motive der stiftung st. franziskus heiligenbronn zur Einführung einer neuen integrativen Softwarelandschaft für die kaufmännischen Bereiche sowie die Klientenverwaltung und Leistungsabrechnung in dreiunterschiedlichen Aufgabenfeldern waren vielschichtig: Die bislang eingesetzten Programme entsprachen nicht mehr den aus dem Wachstum und erweiterten Leistungsspektrum der Einrichtung resultierenden,… weiter

19.03.2014 Unternehmensweite CGM ERP Einführung bei der m&i-Klinikgruppe Enzensberg

Anwenderberichte
 Im Zuge der Zentralisierung der Finanzbuchhaltung war die m&i-Klinikgruppe Enzensberg auf der Suche einem integrierten ERP-System, dessen Lösungsbausteine schnittstellenfrei interagieren. „Wir wollten eine moderne,transparente und vor allem benutzerfreundliche Software“, skizziert Markus Albrecht, Leiter Controlling der Klinikgruppe Enzensberg und Projektleiter, die Zielsetzung bei der Neuorganisation… weiter

24.09.2012 "Mehr – Besser – Detaillierter" - STAS CONTROL Social sorgt bei SeniVita für mehr Transparenz

Anwenderberichte
Um im Management einen wirklich zeitnahen Überblick zu erhalten und bei Auffälligkeiten schnell konkrete Ursachenanalysen vorzunehmen, entschied man sich bei SeniVita für die Einführung von STAS CONTROL Social. Foto: Eines vieler Einrichtungshäuser, Seniorenhaus St. Vitus Eine Excel-basierte Steuerung von mehr als 40 Einrichtungen mit so unterschiedlichen Zwecken wie Alten- und Behindertenpflege,… weiter

30.07.2012 Der DRK-Kreisverband Stuttgart e.V. entscheidet sich für das SAP-Lösungsportfolio der LBU Systemhaus AG

Anwenderberichte
Amtzell, Stuttgart, Juli 2012 – Wir begannen dazu im Jahre 2010 unsere heutigen Geschäftsprozesse und die dazugehörige IT-Landschaft zu analysieren und man ist dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass dies nicht mehr den heutigen und zukunftsweisenden Anforderungen  entspricht. Nach ersten Markt-Analysen kam man schnell zu dem Entschluss man benötigt einen Partner der unsere Belange wie die der Branche… weiter

05.12.2011 Seniorenhilfe Haldensleben erschließt mit systema.SOZIAL neues Potenzial für die Zukunft

Anwenderberichte
Die Seniorenhilfe Haldensleben in Sachsen-Anhalt bietet alten und pflegebedürftigen Menschen sowie Kindern bis zehn Jahren ein umfassendes Betreuungs- und Pflegeangebot. Dass das generationenübergreifende Konzept ankommt, belegt der sukzessive Ausbau auf fünf Standorte mit zehn Einrichtungen, einem mobilen Pflegedienst und 170 Mitarbeitern. Eine Entwicklung, die aufgrund fehlender Branchensoftware… weiter

02.11.2011 Von null auf 350 Klienten in einem Jahr: Neue Chance wächst mit systema.SOZIAL weiter

Anwenderberichte
Koblenz/Oberessendorf, 28. Oktober 2011 – Im Sommer 2010 von Berliner Sozialpädagogen gegründet und seit September 2010 hundertprozentige Tochter der GEBEWO - Soziale Dienste Berlin - gGmbH, hat sich die Neue Chance gGmbH (NC) mit ihrem sozialen Hilfeleistungskonzept erfolgreich etabliert. Ein Jahr später werden bereits 350 Klienten an sechs Standorten im Rahmen der Jugend- und Sozialhilfe betreut.… weiter

10.07.2011 Spastikerhilfe Berlin eG stellt sich mit systema-Lösungen zukunftssicher auf

Anwenderberichte
Oberessendorf - Mit dem bisherigen Softwareanbieter auf die nächste Produktgeneration umsteigen oder sich mit einem anderen Partner neu ausrichten: 2010 war für die Spastikerhilfe Berlin eG ein Jahr der IT-Entscheidungen. Schließlich sollen auch in Zukunft die intern wie extern wachsenden Anforderungen an die Verwaltung effizient und gesetzeskonform erfüllt werden. Was technologisch möglich ist, wie… weiter

31.05.2011 Einheitliche IT-Plattform verbessert Abläufe in 202 Einrichtungen der Rummelsberger Diakonie - Rummelsberger DV

Anwenderberichte
Ob Behinderten-, Alten-, Kinder und Jugendhilfe oder Rehabilitation Nichts läuft mehr sinnvoll ohne IT „Einheit, die Vielfalt möglich macht“ – dieser Leitsatz der Rummelsberger Diakonie steht stellvertretend für die Fülle ihrer Aufgaben im Dienst am Menschen. Rund 5.400 Mitarbeiter können jedoch ohne eine effektive und effiziente Informationsverarbeitung nicht sinnvoll agieren. Das betrifft eine… weiter

24.02.2011 Caritasverband Moers-Xanten e.V. modernisiert Finanzmanagement

Anwenderberichte
Sozialverband wechselt auf webbasiertes Rechnungswesen Diamant/3 Bielefeld/Moers, den 22. Februar 2011 - Der Caritasverband Moers-Xanten e. V. hat die Rechnungswesen- und Controllinglösung "Diamant/3" eingeführt und damit die Vorgängerversion "Diamant/2" abgelöst. "Vor allem ihrer Webfähigkeit wegen ist die neue Software ideal für uns, da wir viele Mitarbeiter haben, die nicht in der zentralen… weiter

26.01.2011 Christliches Sozialwerk Dresden: Moderne IT-Lösungen unterstützen Reformen und schaffen sichere Basis für die Zukunft

Anwenderberichte
„Wenn wir als soziales Dienstleistungsunternehmen erfolgreich sein wollen, müssen wir unseren Auftraggebern Strukturen und Prozesse bieten, wie sie in anderen Dienstleistungsbranchen oder im produzierenden Gewerbe üblich sind. Dafür brauchen wir professionelle Unterstützung durch ein hochentwickeltes IT-System. Das alles bietet uns die SAP-LBU-Lösung.“ Peter Leuwer, Geschäftsführer, Christliches… weiter

19.01.2011 Softwaresupport für die Hilfe mit Herz: Deutsche Arbeiterwohlfahrt setzt auf ABACUS

Anwenderberichte
Bevor wir uns für die Lösung von ABACUS entschieden haben, arbeiteten wir mit separaten Programmen für Einkauf und Warenwirtschaft sowie für das Erstellen von Rechnungen und die Finanzbuchhaltung. Das ERP-System von ABACUS integriert unsere Einzellösungen und bildet unsere Geschäftsprozesse durchgängig und ohne Medienbruch ab. Die transparente und lückenlose Produktions und Warenwirtschaftssteuerung… weiter

30.11.2010 ZMBR entscheidet sich für das SAP-Lösungsportfolio der LBU Systemhaus AG

Neues aus Unternehmen, Anwenderberichte
„Positive Geschäftsentwicklung, politische Veränderungen fördern ein Höchstmaß an flexiblen IT-Anwendungen. Das liegt insbesondere an den differenzierten Anforderungen aus den Fach- und Betreuungsbereichen“, weiß Herr Rüdiger Bangen, Geschäftsführer der ZMBR gGmbH, Oldenburg. Das ZMBR ist Leistungserbringer der ambulanten Versorgung psychisch kranker und seelisch behinderter Menschen. PDF-Datei,… weiter

08.11.2010 Diakonisches Werk Braunschweig: ERP- und Fachprozesse auf einer integrierten SAP®-Plattform

Anwenderberichte
„Die Entscheidung für SAP ist uns leichtgefallen, weil wir sehr schnell vom Nutzen der Lösungen überzeugt waren. Unser Hauptaugenmerk galt der Verteilbarkeit der Software auf die verschiedenen Hilfearten, dem Lizenzierungsmodell und der Langfristigkeit. Wir müssen darauf achten, dass wir höchstmöglichen Investitionsschutz für unsere Ausgaben sicherstellen.“ Dr. Lothar Stempin, Vorstand Diakonisches… weiter

25.10.2010 Kostengünstige SAP®-Einführung dank voreingestelltem Template

Anwenderberichte
Arbeiter-Samariter-Bund Köln Als soziales Dienstleistungsunternehmen müssen wir unsere Leistungen nach marktwirtschaftlichen Kriterien erbringen. Allein in Köln stehen die vier ASB-Pflegezentren mit rund 110 ambulanten Pflegediensten im Wettbewerb. Um unsere Marktposition zu stärken und weiter auszubauen, brauchen wir ein innovatives IT- System, das flexibel mit unseren Anforderungen wächst.“ Peter … weiter

22.04.2010 Die Augenklinik Bellevue als "Papierloses Krankenhaus"

Anwenderberichte
Die Augenklinik Bellevue entschied sich im Jahre 2006 ihre IT-Landschaft komplett zu erneuern. Die bis dato genutzte eigenerstellte Lösung erfüllte nicht mehr die Anforderungen der stark expandierenden Klinik. Die Besonderheit der Kieler Fachklinik liegt in einer sehr kurzen Verweildauer ihrer Patienten, die eine hohe Logistik und Geschwindigkeit erfordert. Geschäftsführer Jörg Förster erkannte „dass… weiter

02.03.2010 AWO Saarland: „Mit systema.RECHNUNGSWESEN sind wir technologisch bestens aufgestellt"

Neues aus Unternehmen, Anwenderberichte
Oberessendorf, 02. März 2010 - Der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Landesverband Saarland e. V., Saarbrücken, hat seinen langjährigen Softwarepartner systema Deutschland GmbH, Oberessendorf, mit der IT-Modernisierung seines Finanz-und Rechnungswesens beauftragt. Denn, so AWO Landesgeschäftsführer Karl Fischer, die bisherigen Lösungen seien technologisch und funktional in die Jahre gekommen. „Allein durch… weiter

20.07.2009 Diakonie Sozialwerk Lausitz verbessert Qualität und Transparenz der Dokumentation in der Pflege

Anwenderberichte
Gute Vorbereitung und ein strukturiertes Auswahlverfahren waren dem Diakonie Sozialwerk Lausitz bei der Neuausrichtung seiner Softwarelandschaft wichtig. Man hatte erkannt, dass ein einrichtungsweiter Softwareeinsatz für das operative Geschäft sozialer Einrichtungen von erheblicher Bedeutung ist. Mit der Alt-Applikation war man einfach nicht mehr zufrieden, so dass man in eine umfassende Neuausschreibung… weiter

23.06.2009 Katholisches Kinderkrankenhaus Wilhelmstift - Ein Erfahrungsbericht zur RIS-PACS-Einführung

Anwenderberichte
Im Jahr 2005 stand beim Wilhelmstift in Hamburg die Entscheidung für ein neues PACS-System (Picture Archiving Communication System) an. Das alte Produkt erfüllte nicht mehr die gestiegenen Anforderungen der Bildgebenden Diagnostik. Das Katholische Kinderkrankenhaus Wilhelmstift ist seit mehr als 25 Jahren Kunde der systema Deutschland (ehemals fliegel data). Bereits in den Achtzigern enschied man sich… weiter

04.11.2008 Vorteile einer EDV-gestützten Dienstplanung

Anwenderberichte
Die Mitarbeiter in stationären Pflegeeinrichtungen sind die wichtigste und zugleich kostenintensivste Ressource. Damit ist offensichtlich: eine effiziente Dienstplanung schafft den Grundstein für eine solide wirtschaftliche Basis bei gleichzeitiger Zeiteinsparung der eigenen Arbeitszeit. Ein Erfahrungsbericht der AWO Seniorenwohnen gGmbH zum Einsatz einer EDV-gestützten Dienstplanung Eine… weiter

18.06.2008 Innovative Software für ambulante und stationäre Hospizarbeit sowie Palliative Care Teams

Anwenderberichte
Christophorus Hospiz Verein München favorisiert All for One als Verbandslösung Der Christophorus Hospiz Verein e.V. in München bietet schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen Beratung und Begleitung. Ein wesentliches Ziel ist es, das Sterben in der gewünschten Umgebung zu ermöglichen. Aber auch Betreuung in eigenen stationären Hospizen sowie Unterstützung von Palliativstationen in Münchner… weiter

angezeigt werden 41 - 60 von 61 Beiträgen | Seite 3 von 4

Aktuelle Rezension

Buchcover

Utz Krahmer: Sozialdatenschutzrecht. edition sigma im Nomos-Verlag (Baden-Baden) 2020. 4. Auflage. 488 Seiten. ISBN 978-3-8487-3056-8.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Fachbuchempfehlungen
zu den socialnet Rezensionen

Stellenmarkt

17.08.2022 Geschäftsbereichs­leitung (m/w/d) Eingliederungshilfe, Wetter
Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.
10.08.2022 Vorsitzender Vorstand (w/m/d), Frankfurt (Oder)
Wichern Diakonie Frankfurt (Oder) e.V.
25.07.2022 Geschäftsführung (m/w/d) Suchthilfezentrum Wildhof, Offenbach am Main
Offenbacher Arbeitsgruppe Wildhof e.V.

Weitere Anzeigen im socialnet Stellenmarkt.

Facebook

social-software.de ist auch bei Facebook vertreten und informiert regelmäßig über neue Angebote und Beiträge.
Werden Sie Fan von social-software.de