Artikel-Schlagworte: „diamant“

Mittels Software erreicht die DRK-Kinderklinik Siegen einen hohen Automatisierungsgrad im Rechnungswesen und Controlling

Diamant_Logo_2009_250Mehr Zeit für die wichtigen Dinge

Als eine der wenigen selbständigen Kinderkliniken Deutschlands hat sich die DRK-Kinderklinik Siegen im Laufe der Zeit zu einer hochspezialisierten Fachklinik für Kinder- und Jugendmedizin entwickelt. Aktuell werden jährlich rund  6.000 junge Patienten stationär und über 55.000 Patienten ambulant versorgt. Die Kontrolle über Kostenstellen und Liquidität zu bewahren, ist hier essentiell. Im Rechnungswesen wurde deshalb jüngst ein Altsystem abgelöst, das den gestiegenen Anforderungen nicht mehr gewachsen war. Die neue Software ermöglicht nun kosteneffiziente Prozessoptimierungen, die sich unter anderem aus der hohen Integrationsfähigkeit des Systems ergeben. Auch konnte ein effektives Berichtswesen über die einzelnen Teilbereiche aufgebaut werden.

Nordwestlich des Dreiländerecks Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz liegt die DRK-Kinderklinik Siegen, sowohl Fachklinik des Deutschen Roten Kreuzes für Kinder- und Jugendmedizin als auch akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Marburg. Rund 800 Beschäftigte bemühen sich dort täglich, die Lebensqualität für Kinder, Jugendliche und chronisch kranke junge Erwachsene zu verbessern und sie mit ihren Familien in medizinischer, sozialer und persönlicher Hinsicht optimal zu versorgen. In ihrer fast 100-jährigen Tradition setzt die Klinik dabei auf ein ganzheitliches Leistungs- und Betreuungsangebot und hat für fast jedes Krankheitsbild einen eigenen Spezialisten im Haus.

Spezialisten benötigt die Klinik auch im Rechnungswesen und Controlling, denn insgesamt werden acht Mandanten, fünf Tochterfirmen und zwei kleinere Vereine buchgeführt. „Wir müssen die Kontrolle über die Liquidität bewahren und vorausschauend planen können“, weiß Antonio Monte, seit 2011 Leiter des 16-köpfigen Finanz- und Rechnungswesenteams. „Dafür benötigen wir bereichsübergreifende Transparenz, ein effektives Berichtswesen sowie ein sicheres, automatisiertes Tagesgeschäft.“ 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Diamant Software mit ,,Software Hosted in Germany“ ausgezeichnet

Diamant_Logo_2009_250Der Bielefelder Softwarehersteller Diamant Software ist vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) mit dem Gütesiegel ,,Software Hosted in Germany“ für besonders sichere, per Internet nutzbare Software ausgezeichnet worden. ,,Das Siegel zeigt, dass die Software und Daten in Deutschland gehosted werden und somit deutsches Recht – vor allem das deutsche Datenschutzrecht – gilt“, betont Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverbands IT-Mittelstand.

Mit Diamant/3 im Shared Hosting bietet Diamant Software, der Spezialist für Rechnungswesensoftware, eine neue Dienstleistung an: Der Anbieter übernimmt den gesamten Softwarebetrieb im Rechenzentrum – Unternehmen nutzen die Software bequem als Service aus dem Internet und zwar zeit- und standortunabhängig. Das Funktionsspektrum lässt sich passend zur IT-Strategie beliebig skalieren, die entsprechenden Lizenzen können entweder gekauft oder gemietet werden. ,,Unternehmen bezahlen auf diese Weise keinen Cent zu viel“, klärt Ralf Schlüter, Leiter des Produktmanagements bei Diamant Software, über die Vorteile der neuen Betriebsform auf. ,,Und im Gegenzug erhalten sie einen zuverlässigen Softwarepartner sowie eine maßgeschneiderte, hochintegrative Rechnungswesenlösung, deren Sicherheit, Verwaltung und Wartung wir komplett aus unserem Rechenzentrum übernehmen.“

Diamant Software wird so der zentrale Ansprechpartner, wenn es um das Rechnungswesen geht. Die Anwenderunternehmen profitieren: ,,Als neue Betriebsform haben wir Diamant/3 im Shared Hosting gewählt, denn so sparen wir die Investition in neue Hardware und entlasten gleichzeitig unsere IT“, berichtet Michael Costa, Bilanzbuchhalter und Prokurist bei der compexx Finanz AG. ,,Und die Software läuft stabil und schnell – sogar schneller als zuvor im klassischen Betrieb.“

Die Daten aus dem Rechnungswesen lagern nach deutschem Datenschutzrecht in einem ausfallsicheren, zertifizierten Rechenzentrum innerhalb Deutschlands, wo sie einem täglichen Backup unterzogen werden. ,,Mit Diamant/3 im Shared Hosting geben wir auch die Garantie, dass Hard- und Software stets dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und die Systeme permanent überwacht werden“, verdeutlicht Ralf Schlüter. ,,So erreichen Unternehmen ohne zusätzliche Kapitalbindung eine komplette Auslagerung von Softwarepflege und Wartung.“

Quelle: PM des Unternehmens

Mehr Rechnungswesen für das DRK

DRK HH Harburg

Das Deutsche Rote Kreuz in Hamburg-Harburg – Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation in einem.Mit rund 7000 fördernden Mitgliedern, 300 ehrenamtlichen Helfern und über 700 hauptamtlichen Mitarbeitern ist es die größte Bürgerinitiative Harburgs.

Bielefeld, den 19. November 2013 – Mit dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Hamburg-Harburg e.V. hat sich ein weiterer DRK-Verband für die Rechnungswesen- und Controllingsoftware Diamant/3 IQ entschieden. Für die Leitungen der Kindertagesstätten bietet vor allem das Diamant Kassenbuch eine echte Erleichterung.

Mitte 2012 hat die Geschäftsführung des DRK-Harburg entschieden, das Rechnungswesensystem auf Diamant/3 IQ umzustellen. Seitdem läuft dort vieles besser, wie Inke Bunge, Teamleiterin der Finanzbuchhaltung, zu berichten weiß: „Der Support unseres Altsystems war leider nicht zufriedenstellend. Das hat sich mit Diamant deutlich gebessert – ein Anruf und wir bekommen sofort Hilfe.“

Diesen Beitrag weiterlesen »

missio in München entscheidet sich für Rechnungswesen von Diamant

Diamant Software überzeugt erneut namhaften Kunden im Non-Profit-Sektor

Bielefeld/München, den 8. Februar 2012 – missio Internationales Katholisches Missionswerk Ludwig Missionsverein KdöR mit Sitz in München hat die Software „Diamant/3 IQ – das clevere Rechnungswesen“ eingeführt. „Mit der neuen Lösung können wir im Finanzmangement Transparenz gegenüber Spendern, kirchlichen Einrichtungen und Mitarbeitern schaffen“, begründet Markus Müller, Abteilungsleiter Finanzen und Zentrale Dienste bei misso das Projekt. Ebenso ausschlaggebend für die Entscheidung sei die Möglichkeit gewesen, die komplexen Strukturen des Missionswerks komfortabel über eine Konzernstruktur in Diamant abzubilden. Außerdem, so Müller, könne man mit der Software die Vorgaben des Instituts für Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) an die Rechnungslegung von Spenden sammelnden Organisationen vollständig umsetzen und die Vorgaben des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI), das missio jährlich das Spendensiegel erteilt, wesentlich transparenter erfüllen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Veranstaltungen